Abschied von Rainer Dambach

Am 4. Dezember 2013 nahmen die Bürger, Institutionen, Vereine und viele Weggefährten aus Kreis, Land und Nachbarland Abschied von Rainer Dambach. Die Trauerfeier war geprägt von der Darstellung seiner 11jährigen Tätigkeit in der Stadt Pasewalk.

Kranz Trauerfeier DambachRainer Dambach – ein Unbekannter, ein Fremder in der Region stellt sich 2002 der Wahl und wird mit großer Mehrheit zum Pasewalker Bürgermeister gewählt. Er hat viele Ideen und Visionen, vieles konnte er für die Stadt erreichen. Der Macher Rainer Dambach hat während seiner Amtszeit mit viel Gegenwehr zu kämpfen. Sehr dezent wurde in der Trauerrede das Wort auch an diejenigen gerichtet, welche ihm das Leben schwer machten. Sehr bewegt nahmen die Stadtvertreter aus Stettin und der Partnerstadt Police Abschied von ihrem Weggefährten. Die Beziehung zwischen der polnischen und der deutschen Grenzregion wurde erst durch das Mitgestalten Rainer Dambachs so intensiv und freundschaftlich. Seine Ehefrau und seine Mutter waren gerührt von der großen Anteilnahme und Unterstützung, die sie in dieser schweren Zeit des Verlustes erfuhren.

Wir, die Mitglieder der Wählerinitiative, werden uns im Sinne von Rainer Dambach weiter für die Stadt einsetzen und damit sein Andenken bewahren.