Rechenschaftsbericht

Am 12. Februar 2009 war die Geburtsstunde der Wählerinitiative „WIP“.

Die Bürger von Pasewalk vertrauten auf unsere Aktivitäten und Zielstellungen. Mit der
Kommunalwahl 2009 sind vier Mitglieder der WIP in die Stadtvertretung gewählt worden. Alle Ausschüsse des Stadtparlaments konnten mit sachkundigen Bürgern, die auch Mitglied der WIP sind, besetzt werden.

In der bisherigen parlamentarischen Arbeit hat sich die WIP für Kooperation, für vertrauensvollen Umgang miteinander und für demokratische Diskussionskultur eingesetzt. Wir sind an-
getreten für eine bürgernahe, sachgebundene, kritische und ideologiefreie Kommunalpolitik für die Stadt Pasewalk.

Die Außenwirkung der WIP war als erstes gekennzeichnet von dem Entwurf eines Logo, entstanden durch die Initiative der Familie Gueffroy und der Publizierung über das Internet, initiiert durch Frau Dambach.

Was hat die WIP in der bisherigen Zeit erreicht?

  • Diskussion mit den Bürgern zur Gestaltung der Stadt
  • Sanierung und Sicherung der Außenstelle der Grundschule
  • Öffentlichkeit der Fachausschüsse
  • Auftaktveranstaltung mit den Vereinen der Stadt
  • Engagement in der Arbeitsgruppe Eisenbahnerlebniszentrum
  • Kultursommer 2010, Radtouren zu kulturellen Einrichtungen der Umgebung
  • Teilnahme am Familienfest „Bunt statt Braun“
  • Gestaltung des Neuen Marktes mit gesponserten Blumen – die WIP hat ein Zeichen
    gesetzt
  • Unterschriftensammlung für den weiteren Ausbau Neuer Markt 12
  • Teilnahme an der Demokratiemeile des Aktionsbündnisses Vorpommern: weltoffen,
    demokratisch, bunt!
  • Engagement im Unternehmerverein
  • Beteiligung an der Kürassierjagd als erstes demokratisches Gremium der Stadt

Alle Mitglieder der Wählerinitiative haben sich sehr intensiv für die Profilierung der WIP durch engagierte ehrenamtliche Arbeit eingesetzt. Die WIP hat ihren möglichen Beitrag für die Belange der Stadt und damit für die Bürger geleistet.

In Vorbereitung der Kommunalwahlen werden wir diesen Weg noch intensiver mit den Bürgern von Pasewalk gehen.